Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Airline Performance Management

Titel (englisch)


Airline Performance Management

Autor/Autorin


Heitmann, Volker

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


02.10.1967

Geburtsort


Wesel, Deutschland

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Europa; Luftverkehrsgesellschaft; Leistungsmessung; Kennzahlensystem

DDC (Dewey Decimal Classification)


Handel, Kommunikation, Verkehr - 380

Freie Stichwörter (deutsch)


Swissair, Schweizerische Luftverkehr-Aktiengesellschaft; Flughafen; Prozessmanagement; Qualitätsmanagement; Qualitätskosten; Balanced Scorecard; Cockpit; Unternehmensbewertung; Economic Value Added; Kapitalkosten; Discounted-Cash-Flow-Methode; Jahresabschluss; Gewinn- und Verlustrechnung; Bilanz; Deckungsbeitragsrechnung; Unternehmensplanung; Mikroökonomie; Performance Management; Airline; Unternehmensbewertung

Freie Stichwörter (englisch)


Performance Management; Airline; Valuation; Cockpit; Quality Management

Kurzfassung


In den letzten Jahrzehnten haben die grossen europäischen Airlines nur sehr unbefriedigende finanzielle Resultate erzielen können. Die Arbeit erforscht die Ursachen und untersucht, inwieweit durch den Einsatz von Performance Management Systemen die Situation verbessert werden kann. Im ersten Teil werden die Finanzresultate europäischer Airlines umfassend analysiert. Dazu findet auch eine Auseinandersetzung mit Besonderheiten der Industrie und aktuellen Trends statt. Als Konklusion ergeben sich mögliche Ansatzpunkte für Ergebnisverbesserungen. Im zweiten Teil werden bestehende Performance Management Konzepte im Hinblick auf ihre Eignung für Airlines betrachtet. Dabei werden generische Ansätze wie EVA, DCF, TQM oder die Balanced Scorecard genauso untersucht wie der Netzwerkergebnisbaum, die Streckenerfolgsrechnung oder die Netzwerkplanung als Airline-spezifische Konzepte. Im letzten Teil wird das Airline Value Contribution Management System (AVCMS) vorgestellt und anhand von Fallbeispielen und Daten real existierender Airlines illustriert. Es handelt sich hierbei um ein Kennzahlensystem, bei dem finanzielle und nicht finanzielle Erfolgsbeitragskennziffern aus den Leistungserstellungsprozessen als Value Contributions in einem Unternehmungsbewertungsmodel zusammenlaufen. Alle wichtigen Messgrössen basieren dabei auf von IATA-Standards unterstützen Datenkategorien, die bei fast jeder Airline verfügbar sind. Mit dem AVCMS kann die Menge und Komplexität der in Airlines verwendeten Kennzahlen stark reduziert werden. Gleichzeitig wird eine stärker fokussierte und flexiblere Ausrichtung aller Unternehmensteile auf die Erzielung nachhaltiger Wertschöpfung unterstützt. Unter anderem wird dies durch ein verbessertes Konzept des Auslastungsmanagements, der Netzwerkplanung und des Verspätungsmanagements möglich. Am Schluss der Arbeit finden sich Hinweise zur Gestaltung von Cockpits und zur praktischen, organisatorischen Umsetzung.

Kurzfassung (englisch)


In the past decades, the financial performance of major European airlines has been extremely unsatisfactory. This thesis analyzes the causes of such poor performance and evaluates the effectiveness of performance management systems in addressing these shortcomings. The first section contains a comprehensive analysis of the European airlines' financial results as well as an introduction to industry-specific issues and trends. It concludes with the identification of potential paths to improved results. The second section analyzes the relevance of existing performance management concepts to the airline industry. It includes an overview of generic approaches such as EVA, DCF, TQM and Balanced Scorecard as well as the following industry-specific concepts: network profitability tree, route profitability analysis and network planning. The Airline Value Contribution Management System (AVCMS) is presented in the last section and its applicability and usefulness demonstrated through examples as well as the use of data from existing airlines. AVCMS is a system of both financial and non-financial indicators relating to the airline production process. These indicators combine to provide a complete valuation model for an airline. All key figures are based on IATA-compatible data available at almost any airline. The AVCMS enables airlines to sharply reduce the number and complexity of their performance indicators, while simultaneously allowing them to focus each of their divisions on long term value creation. This is made possible by an improved concept of asset utilization management, network planning and delay management. Finally, guidelines for the setup of management cockpits as well as for concrete implementation of the AVCMS are provided.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Fickert, Reiner (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Staehelin, Erwin (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


24.10.2005

Erstellungsjahr (yyyy)


2005

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3082

Quelle



PDF-File


dis3082.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/15/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]