Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


The Competitiveness of Ghana's Industry

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Hoefter, Anton

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


1969

Geburtsort


Bad Tölz, Deutschland

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Ghana; Industrie; Internationale Wettbewerbsfähigkeit

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)



Freie Stichwörter (englisch)


International competitiveness; economic growth; determinants of competitiveness; Ghana; Industry structure; Porter five forces model

Kurzfassung


Das Ziel der Dissertation war es zu verstehen, welche Faktoren die Wettbewerbsfahigkeit der ghanesischen Industrie bestimmen. Aufbauend auf Michael Porters Framework aus "Competitive Advantage of Nations" wurden zuerst die wettbewerbsfahigen Industrien identifiziert. Im 2. Schritt wurden die einzelnen Industriecluster Aluminium, Gold, Kakao, Holz, Lebensmittel) analysiert um zu verstehen, welche Faktoren ihre Wettbewerbsfahigkeit beeinflussen. Zusammenfassend wurden die Faktoren bewertet (Faktorbedingungen, Nachfragebedingungen, verwandte und unterstutzende Industrien, Strategie und Konkurrenz, Staat), die die Wettbewerbsfahighkeit aller Industrien beeinflussen. Obwohl in den letzten 20 Jahren die einzelnen Faktoren stark verbessert wurden, gibt es immer noch sehr hohe Schranken die Firmen an der vollen Realisierung ihres Potentials hindern. Wurden diese Schranken beseitigt, hatte Ghana's Industrie sehr grosse Kapazitat fur Innovation und Wachstum.

Kurzfassung (englisch)


The objective of the thesis was to understand the determinants of competitive advantage for Ghana's industries. The competitive industries of Ghana were identified in a first step, building on the Michael Porter's framework from "The competitive advantage of nations", . In a second step, the individual industry clusters (aluminium, gold, cocoa, timber, food)are analyzed in detail to understand why they are competitive. Finally, an assessment of the conditions for competitiveness are made (factor conditions, demand conditions, related and supporting industries, strategy-structure and rivalry, and government). The thesis concludes that although the determinants of competitive advantage have improved in the past two decades, significant barriers prevent firms from fully realizing their potential. If these barriers could be removed, Ghana's industries would have significant capacity for innovation and growth.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Baumer, Jean-Max (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Graf, Hans Georg (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Staatswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


01.03.2001

Erstellungsjahr (yyyy)


2001

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2494

Quelle



PDF-File


dis2494.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/15/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]