Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Effective management of partnerships - Practices of interagency collaboration in international development

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Kreuzer, Fabian Maximilian

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


05.08.1983

Geburtsort


Ulm, Germany

Matrikelnummer


03606217

Schlagwörter (GND)


Entwicklungszusammenarbeit; Öffentliche Betriebswirtschaftslehre; Kollaboration; Internationales Management

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Interinstitutionelle Zusammenarbeit; Kooperation; Allianzen

Freie Stichwörter (englisch)


Bardach, Eugene; development cooperation; interagency collaboration; cooperation; public management; international management; alliances

Kurzfassung


Die Studie untersucht effektives Management von Partnerschaften in der Internationalen Entwicklung mittels des Ansatzes der interinstitutionellen Zusammenarbeit (Interagency Collaboration). Interinstitutionelle Zusammenarbeit in der Entwicklungskooperation ist häufig und besseres Management hat signifikantes Potenzial zur Kostenersparnis. Dennoch gibt es nahezu keine Forschung zur interinstitutionellen Zusammenarbeit in diesem spezifischen Feld. Die Geschichte (Macht) und der Kontext (interkulturell) macht Internationale Entwicklung zu einem speziellen Thema, welches mit den gegenwärtigen Diskussionen zur Eigenverantwortung von Entwicklungsprojekten (Ownership) verbunden ist. Die Übernahme von bestehenden Ansätzen ohne deren Anpassung erscheint nicht als angemessen.

Eine Übersicht über die Konzepte der interinstitutionellen Zusammenarbeit in anderen Forschungsfeldern bildet daher den Anfang mit Fokus auf dem öffentlichen Management (Public Management) wo ein umfangreicher Forschungsbestand existiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Identifikation einer Theorie, welche die Mechanismen erklärt, wie die unterschiedlichen Variablen die Zusammenarbeit beeinflussen, auf empirisch nachgewiesenen Management-Praktiken beruht und Theorie mit Praxis verbindet. Sechs übergreifende Themenkomplexe werden herausgearbeitet, denen unterschiedliches Gewicht in verschiedenen theoretischen Konzepten beigemessen wird. Eugene Bardachs Theorie wird als der angemessenste Rahmen identifiziert, der für die Forschung von interinstitutioneller Zusammenarbeit in der Internationalen Entwicklung angepasst werden kann. Diese beinhaltet fünf der sechs Themenkomplexe und lässt dennoch den notwendigen Spielraum um der Besonderheit des Forschungsthemas gerecht zu werden.

In Folge dessen wird Bardachs Theorie für exploratorische Forschung operationalisiert um ein erklärendes Konzept zu entwickeln. Die Fallstudienmethodologie mit einer lokalistischen Sicht wird auf einen typischen Einzelfall von interinstitutioneller Zusammenarbeit in Internationaler Entwicklung angewandt. Gestützt auf Daten von Dokumentenanalyse, Beobachtung und Interviews bietet das Forschungsvorhaben einen umfangreichen Bericht, welcher zu einem umfassenden Rahmen führt um interinstitutionelle Zusammenarbeit in Internationaler Entwicklung zu erklären. Das überarbeitete Konzept ist der Hauptbeitrag dieser Studie. Daneben werden der innovative Strukturierungsansatz der bestehenden Literatur und Ansätze, sowie die neuen Erkenntnisse zur Eigenverantwortung von Entwicklungsprojekten als Forschungsbeiträge gesehen. Zukünftige Forschung sollte das Konzept weiter entwickeln und ein Management-Cockpit für Entwicklungshelfer ableiten.

Kurzfassung (englisch)


This paper explores the effective management of partnerships in international development through an interagency collaboration approach. Interagency collaboration in development cooperation is frequent and a better management has the potential for significant cost savings. Notwithstanding this, virtually no research has been produced on interagency collaboration specifically dedicated to this field. Nevertheless, the history (power issues) and context (intercultural) of international development makes it a particular subject which is linked to current debates about ownership of development projects. Taking over existing approaches from other disciplines without adaptation does not seem appropriate.

As a consequence, a review is conducted regarding which concepts of interagency collaboration have been developed by other disciplines, focusing on public management where a vast research body exists. Emphasis is placed on identifying a theory that, on one hand, explains the mechanism at play of how the different variables influence collaboration and, on the other hand, is based on empirically encountered managerial practices to link theory with practice. Six overarching themes are identified that are differently stressed by different theoretical concepts. Eugene Bardach'’s theory is identified as the most adequate framework to be adapted to research interagency collaboration in international development. It incorporates five of the six overarching themes while it leaves the necessary room for adaptation to incorporate the issues particular to the field.

Consequently, Bardach'’s theory is operationalised for exploratory research to produce an explanatory concept. A case study approach with a localist view is employed as a methodology to a typical, single case of interagency collaboration in international development. Served by evidence from documentation analysis, observation and interviews, the research provides an extensive account leading to a comprehensive framework explaining interagency collaboration in international development. The revised framework is the main contribution of this research. Besides this, the innovative way of structuring existing literature and concepts as well as new insights into the ownership debate in international development are considered contributions of this paper as well. Future research should further refine and validate the concept as well as deduce a management cockpit for the use of development practitioners.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schedler, Kuno (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Eberle, Thomas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4532

Quelle



PDF-File


dis4532.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 10/11/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]