Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Die Energiewende und ihre Implikationen für Energieversorgungsunternehmen

Titel (englisch)


The Energiewende and its implications for utilities

Autor/Autorin


Schillig, Ivo

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


19.06.1960

Geburtsort


Altdorf

Matrikelnummer


82638826

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Energieversorgungsunternehmen; Energiepolitik; Erneuerbare Energien; Monte-Carlo-Simulation; Elektrizitätsbedarf

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


EVU; Energiewende; stochastische Simulation

Freie Stichwörter (englisch)


Utility company; energy transition; stochastic simulation

Kurzfassung


Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Entwicklung von Instrumenten zur Führung eines EVUs in der Energiewende, welche mithelfen, die Herausforderungen "Versorgungslücke", "CO2-Reduktion" und "Kernkraftausstieg" unter Einbezug der finanzwirtschaftlichen Stabilität zu bewältigen.
Dies führt zu den Forschungsfragen: Wie wird ein regionales Energieversorgungsunternehmen (EVU) risikogerecht durch die Energiewende geführt und mit welchen Konzepten kann die Tragbarkeit der finanziellen Auswirkungen der Energiewende sichergestellt werden?
Die Entwicklung des zukünftigen Strombedarfs eines regionalen EVUs in seinem Versorgungsgebiet wird durch Projektion jener Bedarfsprognosen modelliert, die in den letzten Jahren von Akademien Schweiz, Basel Stadt, BFE, CER-ETH, Economiesuisse, Energiezukunft CH, EnK 2050^3, ENTSO-E, ewz, Grüne Partei, Swisscleantech, SN-E, Swisspower, Umweltallianz und VSE entwickelt worden sind. Mittels stochastischer Simulation werden diese Bedarfsprognosen zu verallgemeinerten Szenarien entwickelt, woraus ein kohärentes Risikomass definiert wird.
Mit dem entwickelten Modell werden drei stochastische Analysen für ein regionales EVU durchgeführt. In der ersten Analyse werden für die Jahre 2013 bis 2017 die Auswirkungen der Bedarfsentwicklungen nach elektrischer Energie analysiert. Die Einbindung einer stochastischen 5-Jahres HPFC für SWISSIX erlaubt dabei eine Abschätzung der zukünftigen Margen gegenüber dem Strommarkt an der EEX. In der zweiten Analyse wird das Eigenproduktionsumfeld thematisiert. Es wird darin untersucht, wie sich der Zubau von eigenen Produktionskapazitäten insbesondere bezüglich fluktuierender Einspeisungen von erneuerbaren Energien auswirkt. Durch eine stochastische Simulation wird beurteilt, welchen Einfluss diese fluktuierenden Einspeisungen auf den Reingewinn haben. Die dritte Analyse beschäftigt sich mit dem Einfluss von Grösstkunden mit kleinen Margen auf den Reingewinn. Durch den Vergleich mit einer 5-Jahres HPFC für SWISSIX wird mittels stochastischer Simulation die Entwicklung einer Marge im Vergleich zum Markt untersucht.
Der Kernbeitrag liegt in der Umsetzung eines stochastischen Modells für regionale EVUs, welches gleichermassen Energiemengenplanung, Energiekostenplanung und Finanzplanung abdeckt. Mit dem stochastischen Modell lassen sich weiter spezifische Risiken in ihrer Auswirkung auf die relevanten finanzwirtschaftlichen Kenngrössen eines EVUs bestimmen und die Verwundbarkeit eines EVUs aufzeigen.

Kurzfassung (englisch)


The present thesis centers around the development of instruments for the management of energy suppliers during energy transition. These instruments should tackle challenges such as supply gap, carbon reduction, and phase-out of nuclear power while maintaining financial stability.
This leads to the following research questions: how should we adequately manage regional energy suppliers during energy transformation and what are the concepts to ensure their financial stability?
We predict future electricity demand within a regional energy supplier's service area by adapting the existing forecasts of Akademien Schweiz, Basel Stadt, BFE, CER-ETH, Economiesuisse, Energiezukunft CH, EnK 2050^3, ENTSO-E, ewz, Grüne Partei, Swisscleantech, SN-E, Swisspower, Umweltallianz and VSE. Stochastic simulations turn our forecasts into generalized scenarios that allow the definition of a coherent risk measures.
Based on the developed model we run three stochastic simulations for regional energy suppliers. The first case analyzes the impact of demand growth for electricity during the years 2013 until 2017. The integration of the stochastic five-year HPFC for SWISSIX allows the estimation of future margins compared to EEX. The second case analyzes internal production of the energy supplier. We quantify the impact of investments in self-owned production capacities, especially the volatile infeed of renewable energies. A stochastic simulation analyzes the impact of the fluctuating infeed on operating profits. The third case deals with the impact of the largest customers with little margins on the development of operating profits. Again we analyze with stochastic simulation the margins in light of the five-year HPFC SWISSIX.
The main contribution of the present thesis is the implementation of a stochastic model for regional energy suppliers dealing at the same time with the planning of electricity output as well as electricity costs and financial management. The stochastic model allows for the detection of specific risk factors and their impact on financial key figures and demonstrates the vulnerability of the energy supplier.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Frauendorfer, Karl (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Wüstenhagen, Rolf (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.09.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2013

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4178

Quelle



PDF-File


dis4178.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 04/29/2014 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]