Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Essays on Top Management Teams and Chief Strategy Officers: Behavioral Perspectives

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Scheef, Christine

Unter Mitarbeit von


Menz, Markus (Prof. Dr.); Schlager, Tobias (Dr.)

Geburtsdatum


07.11.1984

Geburtsort



Matrikelnummer


10616076

Schlagwörter (GND)


Strategie; Topmanagement; Stratege; Verhalten; Strategisches Management

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Chefstratege; CSO

Freie Stichwörter (englisch)


Strategy; Top Management; Behavior; Chief Strategy Officer; CSO

Kurzfassung


Aus einer "Upper Echelons"-Perspektive ist es von zentraler Bedeutung, das Verhalten des Top Management Teams (TMT; z.B. Vorstand) und dessen Top Manager zu untersuchen, um zu verstehen, warum Unternehmen in einer bestimmten Weise agieren und unterschiedliche Gewinne erzielen. Während das Wissen über TMTs bereits erheblich ist, zeigt diese Dissertation drei Bereiche auf, die noch weitere Forschung benötigen. Jeder Artikel dieser Dissertation hat das Ziel, die Kenntnisse in einem oder mehreren der drei folgenden Forschungszweige weiterzuentwickeln: (1) die sozialen und kognitiven Prozesse innerhalb des TMTs, (2) die Struktur des TMTs und die Machtverhältnisse zwischen Top Managern sowie (3) das Verhalten des Chefstrategen (Chief Strategy Officer; CSO).

Der erste Artikel konzentriert sich darauf, die Struktur des TMTs und vor allem die Machtverhältnisse zwischen Top Managern besser zu verstehen. Anhand einer Studie mit 70 TMTs von Unternehmen aus Europa werden die Auswirkungen stark schwankender Machtverhältnisse zwischen den Top Managern auf die strategische Entscheidungsfindung untersucht. Dabei wird vor allem das Verhalten der Top Manager in ihrer Zusammenarbeit und beim Informationsaustausch als mögliche Erklärung der Effekte betrachtet.

Der zweite Artikel konzentriert sich darauf, das Verhalten des CSOs besser zu verstehen. Anhand einer Studie mit 116 CSOs aus europäischen Unternehmen wird untersucht, was die Wahrnehmung des CSOs über seinen Handlungsfreiraum bei strategischen Entscheidungen beeinflusst und wie sich diese auf die Unternehmensstrategie auswirkt. Im Hinblick auf die Struktur des TMTs untersucht die Studie die Interaktion zwischen dem Vorstandsvorsitzenden (Chief Executive Officer; CEO) und dem CSO.

Der dritte Artikel befasst sich mit der Kognition des CSOs zukünftige Entwicklungen zu antizipieren. Besonders wenn die Zukunft nicht die Vergangenheit widerspiegelt, muss die Kognition des CSOs die längerfristige strategische Planung leiten. Der Artikel leitet deduktiv ein kognitives Prozessmodell her, das Unterschiede in der Kognition des CSOs aufzeigt, um zukünftige Entwicklungen wahrzunehmen und alternative Lösungen zu finden.

Insgesamt stärkt diese Dissertation das Verständnis über das Verhalten innerhalb des TMTs und des CSOs. Aufgrund des erschwerten Datenzugangs stellt die TMT-Forschung in diesem Bereich eine besondere Herausforderung dar. Sie kann jedoch signifikant dazu beitragen realistischere Annahmen über die Kognition von Top Managern und deren sozialem Verhalten zu entwickeln und die Aussagekraft von TMT Charakteristika und seiner Top Manager zu erhöhen. Schlussendlich stellte diese Dissertation neue Hebel für den CEO bereit, um TMT-Prozesse zu steuern und die Rolle des CSOs innerhalb des TMTs zu entwickeln.

Kurzfassung (englisch)


From an upper echelons perspective, it is central to study top management teams (TMTs) and their senior executives' behavior to understand how and why organizations vary in their strategic choices and performance. While the body of knowledge about TMTs is already substantial, this dissertation shifts the focus of TMT research towards behavioral perspectives and identifies three shortcomings in the current TMT research, which warrant more research attention. Each article of this dissertation aims at advancing the limited knowledge about one or more of the following shortcomings: (1) the TMT's cognitive and social processes, (2) the TMT's structure and particularly, senior executives' varying power in strategic decision-making, and (3) the Chief Strategy Officer's (CSO's) behavior.

Article one focuses on understanding the TMT's structure and particularly, power variation among TMT members across strategic decision domains. Using survey data from 70 TMTs of European firms, the article examines the effects of TMT power variation on strategic decision-making and explores the role of the TMT's actual information processing behavior in explaining these relationships.

Article two focuses on understanding the CSO's behavior. Using survey data from 116 CSOs of European firms, the article explores what affects CSOs' perception of their discretion to influence the firm's strategic decisions and its implications for the firm's strategy. Moreover, the article takes into account the TMT's structure and examines interactions between the Chief Executive Officer (CEO) and the CSO as two leading strategists in the firm.

Article three examines CSOs' cognition in anticipating future developments and conducting long-term planning, particularly when the future does not mirror the past. This deductive theory-building paper explores the causes and consequences of differences in CSOs' mental representations of future developments and the resulting search behavior for alternative courses of action.

Overall, this dissertation advances research of TMTs and CSOs from a behavioral perspective. While conducting research in these areas is challenging due to the difficult access to firsthand data, I encourage further efforts to study TMTs' and CSOs' behaviors. This does not only help to bring more realistic assumptions about humans' cognition and social interactions to the TMT literature but also considerably increases the explanatory power of TMTs' and senior executives' characteristics. Finally, this dissertation provides novel means to assist CEOs and boards of directors in steering TMT processes and designing the role of the CSO within the TMT more thoughtfully.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller-Stewens, Günter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Laamanen, Tomi (Prof. PhD)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2014

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4368

Quelle



PDF-File


dis4368.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/08/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]