Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Bewertung von (KMU-) Dienstleistungsunternehmen : ein ganzheitlicher Ansatz für die Bewertung

Titel (englisch)


Valuation of small- and mid-sized service firms : a fully integrated approach to the valuation of firm

Autor/Autorin


Sonderegger, Joseph

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


07.09.1981

Geburtsort



Matrikelnummer


02600484

Schlagwörter (GND)


Dienstleistungsbetrieb; Unternehmensbewertung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Werttreiber; Bewertung

Freie Stichwörter (englisch)


Valuation; Service Firms; DCF; Value Driver

Kurzfassung


"Einen richtigen Unternehmenswert per se gibt es nicht!" (Meyer, 2002, S. 582.)

Diese provokative Aussage scheint im Zuge der Unternehmensbewertungen und in einer Dissertation zu diesem Thema unangebracht zu sein. Inwiefern dieser Auspruch jedoch seine Richtigkeit hat, wird im ersten Teil der Arbeit aufgezeigt. Darin werden verschiedene Bewertungsmethoden durchleuchtet, um dem Leser einen Überblick über bestehende Bewertungsansätze aufzuzeigen.

Im zweiten Teil der Arbeit wird anhand von sieben Praxisfällen dargelegt, wie die Bewertung in der täglichen Anwendung durchgeführt wurde. Es zeigte sich, dass in vielen Fällen keine mustergültigen Bewertungsansätze zur Bewertung verwendet wurden. In der Regel wurde mit wenig Aufwand eine Basis zur Diskussion erarbeitet. Viel wichtiger war den jeweiligen Verkäufern die Tatsache, dass ein Unternehmen nach dem Verkauf in "guten Händen" verbleibt.

Der dritte Teil fokussiert auf Gerichtsentscheide mit den darin angewandten Bewertungsmethoden und -verfahren. Eine gerichtliche Bewertung hat ihre Eigenheiten. Eine verlässliche Aussage darüber, wie Bewertungen durchzuführen sind, lässt sich jedoch anhand der Gerichtsentscheide nicht machen. Vielmehr ist auch aus der Analyse der Gerichtsentscheide erkennbar, dass die individuelle Situation, aber auch Value Drivers einen massgeblichen Einfluss auf den Unternehmenswert bewirken.

Im vierten Teil der Arbeit wird deshalb der Fokus von der eigentlichen Bewertung in Richtung der Value Drivers gelenkt. Mittels Literaturrecherche konnten Value Drivers identifiziert werden, welche auf Dienstleistungsunternehmen einen signifikanten Einfluss ausüben.

Auf Basis dieser Value Drivers wurde anschliessend eine Befragung von rund 650 Treuhandunternehmen durchgeführt. Ziel dabei war herauszufinden, wie diese Value Drivers entsprechend eingesetzt werden können, um den Unternehmenswert mittel- bis langfristig steigern zu können. Mit einer Rücklaufquote von 164 Fragebogen (=25.3%) sind die Ergebnisse als statistisch signifikant zu betrachten.

Dank den Erkenntnissen aus der Umfrage wurde im fünften Teil der Arbeit ein Analyseinstrument entwickelt. Dieses hilft potenziellen Käufern den Unternehmenswert nach dem Kauf langfristig zu erhalten resp. nachhaltig zu steigern.

Kurzfassung (englisch)


"A true value of a firm is not available!" (Meyer, 2002, P. 582.)

This provocative statement seems to be inadequate in the course of evaluating a firm, especially in a doctoral thesis, which primarily is concerned with this subject. The first part of this paper reveals, to what extend the above mentioned statement is true. To give the reader an overview about the existing evaluation approaches, therein different valuation methods are examined.

Based on seven real cases, the second part of this paper shows how firm valuations are done in daily use. It becomes apparent that standard valuation methods haven't been applied in many cases. Predominantly a basis for discussion has been acquired by small effort. Vendors focus based more on the fact that - in order of succession - the company/firm is in good hands than on the valuation process itself.

The third part of this doctoral thesis focuses on law cases and especially on the therein applied valuation methods and procedures. A judicial valuation has its own peculiarities. Referring to the examined law cases, a reliable statement of how valuations of firms should be performed is not possible. The analysis of the law cases rather shows, that the individual situation, but also the "value drivers" may have a significant influence on the value of a firm.

Due to the insights of the first three parts of this doctoral thesis, the focus of the fourth part has been displaced from the actual valuation to the value drivers. Through literature research, value drivers - which have significant impacts on companies providing services - were identified.

On the basis of these value drivers, a survey of 650 accountancy firms has been conducted. The primary purpose of this survey was to figure out, how value drivers can be applied accordingly to increase the firm value in a mid- and long-term perspective. With a rate of return of 164 questionnaires (=25.3%), the result can be considered as statistically significant.

Arising from the result of the questionnaires, an analysis instrument has been developed in the fifth part of this doctoral thesis. This instrument should help potential investors to maintain or even increase the firm value in a long-term perspective after the transaction.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Berndt, Thomas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Glanzmann, Lukas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.02.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2013

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4114

Quelle



PDF-File


dis4114.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/21/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]