Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Kultur und IT - Einfluss der Kultur auf die Verbreitung der Informationstechnologie in der Arabischen Welt

Titel (englisch)


Culture & IT - The influence of culture on the adoption of IT in the arab world

Autor/Autorin


Sägesser, Anaïs Hannah

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


07.11.1978

Geburtsort


Zürich

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Ägypten; Arabische Staaten; Kulturelles System; Techniksoziologie; Informationstechnik; Diffusion (Wirtschaft)

DDC (Dewey Decimal Classification)


Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft - 000

Freie Stichwörter (deutsch)


Islam; Arabische Welt; Übernahme von IT; Wissens- und Technologietransfer

Freie Stichwörter (englisch)


Arab World; Islam; Culture; Adoption of IT

Kurzfassung


Ausgangspunkt der vorgelegten Untersuchung ist die 2002 im Arab Human Development Report (AHDR) des United Nations Development Programme (UNDP) erschienene, provokative Aussage, die Länder der arabischen Welt lägen bezüglich der Verbreitung von Informationstechnologie (IT) sogar noch hinter den Ländern Schwarzafrikas. Die Vorsitzende des Aufsichtsrates desselben Berichts fügte dem noch hinzu: “if these deficits persist, the Arabs will not be able to make it.“ Trotz verschiedentlicher Anstrengungen in den betreffenden Ländern schien sich die arabische Welt – zumindest aus der Sicht vieler rezipierender Autoren – tatsächlich in einem Stillstand zu befinden. Sie befürchteten, die arabische Welt könnte den Anschluss an die IT und damit eine Teilhabe an der Globalisierung verpassen, falls sich in den kommenden Jahren keine grundsätzlichen Änderungen vollziehen würden. Daraus ergibt sich für die vorliegende Arbeit die Frage, ob die Übernahme von IT in der arabischen Welt von kulturellen Faktoren behindert wird.
Vor diesem Hintergrund wurden für die Analyse verschiedene Zugänge zur Thematik gewählt. Zentral sind dabei zwei empirische Untersuchungen, die sich beide auf Ägypten beziehen. So wurden zu IT und Kultur sowohl Informatikstudierende (quantitativ) als auch Repräsentanten erfolgreicher Softwareunternehmen (qualitativ) befragt. Ebenso wichtig erschien, ausführlich auf die AHDRs, sowie auf deren Autorenschaft und Rezeption einzugehen.
Somit liegt eine Untersuchung vor, welche gewisse Zusammenhänge zwischen Kultur und der Übernahme von IT im arabischen Raum aufarbeitet. Dabei wird grundsätzlich von der Möglichkeit eines interkulturellen Verstehens ausgegangen, sowie von der Annahme, dass kulturspezifische Traditionen prinzipiell auf ihre Legitimität geprüft werden dürfen. Die empirischen Ergebnisse lassen den Schluss zu, dass die in der arabischen Welt vorherrschende Kultur einer Übernahme von IT nicht entgegensteht, sondern dass vielmehr eine Beeinflussung bidirektionaler und multikausaler Natur vorliegt. Dieser Befund kann auch durch umfangreiche Literaturrecherchen bestätigt werden. Darüber hinaus scheint der Islam – ganz im Sinne eines religiösen Bedürfnisses, dem Rechnung getragen werden soll – einer Ausbreitung von IT sogar Vorschub zu leisten.
Es wird zudem aufgezeigt, dass sich die arabische Welt bezüglich der Übernahme von IT keineswegs in einem Stillstand befindet, sondern in den vergangenen fünf Jahren einen eigentlichen Aufschwung erlebt und sich in letzter Zeit sogar erfolgreich als neues IT Offshore-Zentrum positioniert hat.

Kurzfassung (englisch)


The starting point for this thesis was the provocative conclusion reached in 2002 by the initial Arab Human Development Report (AHDR) of the United Nations Development Programme (UNDP). It stated that the countries of the Arab world were deficient with respect to the spread of information technology (IT), ranking behind even the countries of sub-Saharan Africa. This statement was followed by comments from the chairperson of the AHDRs’ advisory board: “If these deficits persist, the Arabs will not be able to make it”. At the time, many commentators were of the opinion that the Arab world was at a standstill, despite various efforts to the contrary, and that they would miss a key opportunity with IT and the chance to participate in globalization if no significant changes were to occur in the years to come.
On close consideration, it has been suggested that the Arab culture (including religion and language) is a significant factor impeding the adoption of IT in the Arab world. Several approaches have been used in this thesis to explore the cultural theme in detail. Central to this are two empirical studies (one quantitative, the other qualitative), both of which are concerned with Egypt; in this context both IT students and representatives of successful software businesses were interviewed. Furthermore, an in-depth examination of the AHDRs, their authors and their reception has been conducted. Hence, this thesis addresses the relations between culture and the adoption of IT in the Arab world. It is based on the potential of an intercultural understanding and on the assumption that the legitimacy of culture-specific traditions is open to scientific discourse.
The conclusion is that culture is no hindrance to the adoption of IT in the Arab world. Rather, it seems that an interaction of a bidirectional and multicausal nature is at work. Moreover, it appears that Islam could even further the diffusion and adoption of IT. Furthermore, the present study suggests that the Arab world is by no means at a standstill concerning the acquisition of IT but has rather experienced an upswing in the past five years and that Egypt is currently even positioning itself successfully as a new offshore IT center.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Gross, Peter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schulze, Reinhard (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


15.09.2008

Erstellungsjahr (yyyy)


2008

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3475

Quelle



PDF-File


dis3475.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 10/13/2009 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]