Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Large-Scale, Small-Scale, and Hybrid Water Utilities in Cities of the Developing World : The Impact of Scale beyond "Economies of Scale"

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Vousvouras, Christian Aristoteles

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


04.11.1983

Geburtsort


Zürich

Matrikelnummer


02731834

Schlagwörter (GND)


Entwicklungsländer; Economies of scale; Wasserversorgung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Lateinamerika; Skalenerträge; Fähigkeiten; Kompetenzen; Komplexität

Freie Stichwörter (englisch)


Developing Countries; Latin America; Economies of Scale; Capabilities; Complexity; Water Supply; Water Utilities; Small-Scale; Hybrid

Kurzfassung


Kleinwasserversorgungssysteme sind in Entwicklungsländern weit verbreitet. Dennoch dominieren grosse Monopolbetriebe die Agenda der Wasserexperten, oft gerechtfertigt mit Grössenvorteilen im Netzbetrieb und Transaktionskosten in der Regulierung. Diese Studie zweifelt an der Anwendbarkeit von natürlichen Monopolen auf die städtische Wasserversorgung. Anhand von zwei Gross- und zwei Kleinversorgern in Asunción und Santa Cruz wird aufgezeigt, dass langfristig die operationellen Kosten und Komplexität ausschlaggebender sind als Infrastrukturinvestitionen. Daher wird vorgeschlagen, die Aufmerksamkeit mehr auf Kompetenzen, sogenannte "capabilities" zu richten. Die Grösse des Netzbetriebs soll dabei an das tiefe Bildungsniveau in Entwicklungsländern anpasst werden. Dies führt zu einem Zielkonflikt zwischen Versorgungs- und Regulierungskosten. Grosssysteme verursachen hohe Kosten im Betrieb bei gleichzeitig tiefen Regulierungskosten. Kleinsysteme hingegen charakterisieren sich durch tiefe Versorgungskosten und hohen Aufwand in der Regulierung. Zur Auflösung dieses Gegensatzes wird schliesslich auf der Grundlage einer Fallstudie über formalisierte Kleinnetzwerke in Maputo ein hybrides Versorgungsmodell mit tiefen Betriebs- und Regulierungskosten hergeleitet. Dieses sieht vor, alle internen Versorgungsschritte zu dezentralisieren und alle Beziehungen zwischen den Kleinversorgern und der Anspruchsgruppenumwelt unter dem Dach einer zentralen Franchise-Plattform zu bündeln.

Kurzfassung (englisch)


Despite the strong presence of small-scale suppliers in developing countries, urban water planners have preferred large-scale monopolies. Typically, the decision to use large suppliers is justified with economies of scale of supply and transaction costs in regulation. This study challenges the validity of the natural monopoly argument for urban water sectors, revealing with an analysis of two large-scale and two small-scale water utilities in Santa Cruz; Bolivia, and Asunción, Paraguay, that in the long run, operational costs and operational complexity have more impact on performance than do infrastructure investments. Therefore, a shift in focus towards capabilities is suggested, to balance the scale of operation with the low capability context of developing countries. Eventually, policy makers face a trade-off between supply and regulation costs. Large-scale systems typically have high supply and low regulation costs. In contrast, small-scale systems have low supply costs but require extensive efforts for regulation. A case study about formalized small-scale networks in Maputo, Mozambique, at last presents a hybrid model, with potentially low costs in both operation and regulation. This hybrid model relies on the decentralization of all supply-related tasks and the centralization of all transactions between operators and stakeholders under the umbrella of franchise platforms.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Pernet, Corinne A. (Prof. PhD)

Korreferent/Korreferentin


Wüstenhagen, Rolf (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee


Truffer, Bernhard (Prof. Dr.)

Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.09.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2013

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4191

Quelle



PDF-File


dis4191.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/14/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]