Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


The Effect of Government Policy on China's Stock Market

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Wang, Liya

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


27.03.1980

Geburtsort



Matrikelnummer


03-672-383

Schlagwörter (GND)


China; Aktienmarkt; Geldpolitik; Finanzpolitik; Kapitalmarktpolitik; Wirkungsanalyse

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Wirtschaftspolitik; Fiskalpolitik

Freie Stichwörter (englisch)


China; policy effect; stock market

Kurzfassung


China bewegte sich während des letzten Jahrzehnts weg von der Planwirtschaft hin zu einem marktorientierten Finanzsystem. Aufgrund der globalen Finanzkrise änderte die Regierung die exportorientierte Strategie zugunsten der inneren Dynamik des Landes. Die vorliegende Arbeit prüfte die Auswirkungen mehrerer Richtlinien der Regierung Chinas, welche bei der Entwicklung des Aktienmarktes während den letzten 20 Jahren erlassen wurden. Die empirischen Datensammlungen wurden verwendet, um den direkten oder indirekten Einfluss der Geldpolitik, Fiskalpolitik und andere spezifische kapitalmarktabhängigen Reglementierungen auf den Aktienmarkt aufzuzeigen, sowie auch ob sich diese Einflüsse positiv auf die chinesische Entwicklung ausgewirkt haben. Basierend auf den Resultaten von beschreibenden Regressionsanalysen, Granger Causality, VAR Modellen und Fallstudien waren die Einflüsse der Regierung auf den Aktienmarkt signifikant. Daraus schliesse ich, dass die Zentralregierung die nötigen Schritte unternommen hat, um die Entwicklung des chinesischen Aktienmarktes positiv zu beeinflussen. Dabei ist die Gestaltung der Rahmenbedingungen während dem Übergang zur Marktwirtschaft ein konstanter Lernprozess, bei dem auch fehlgeschlagene Ansätze den Weg säumen.

Kurzfassung (englisch)


China is moving from a planned economy toward a market-oriented financial system as it opens its economy to foreign competition in the last decade. Now facing the global financial crisis, the government is turning the export-oriented strategy which powered remarkable growth during the first 20-year of China's growth story to a greater reliance on inner dynamism. This paper examines the effect of various government policies China has implemented during the 20-year development of its stock market. I used various empirical data collected from the government statistics bureaus, the central bank and research institutions to exam whether monetary policy, fiscal policy and some specific capital market related policies have direct or indirect effects on the stock market and whether their impact is positive for China's development. Based on descriptive, regression analysis, Granger Causality, VAR model and case studies, the results suggest government's policies have had significant impact on the stock market. I conclude that the central government has made the necessary efforts and posted positive influences on the development of China's stock market, learning by doing, perfecting the framework during the transition to a market economy, although there have been several failed attempts along the way.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Chong, Li Choy (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Spremann, Klaus (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


22.02.2010

Erstellungsjahr (yyyy)


2009

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3716

Quelle



PDF-File


dis3716.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 10/03/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]