Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Forecasting Models for the German Office Market

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Bönner, Alexander

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


26.07.1978

Geburtsort


Wuppertal, Deutschland

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Deutschland; Stadt; Geschäftsraummiete; Mietpreis; Prognoseverfahren; ARIMA-Modell; GARCH-Prozess; Geschichte 1972-2006

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Büroimmobilienmarkt; Prognose; Gesamtrendite; Rendite; Miete

Freie Stichwörter (englisch)


Germany; real estate investment management; office market; forecasting; total yield

Kurzfassung


Dieses Buch ist motiviert durch die Forschungslücke im Bereich der Prognosemodelle für den deutschen Büroimmobilienmarkt. Miet-, Preis- oder Yieldprognosemodelle werden hauptsächlich von kommerziell arbeitenden Instituten erstellt. Diese Arbeit ist aus akademisch wissenschaftlicher Perspektive geschrieben und setzt den Fokus auf empirische Untersuchungen verschiedener Miet- und Total Yield Prognosemodelle für neun bedeutende deutsche Städte. Die Analyse zielt auf deren Anwendbarkeit und Performance für die verschiedenen Städte und für verschiedene Prognosehorizonte.
Nach Darstellung der massgeblichen, hauptsächlich angelsächsischen Literatur zu Immobilienprognosemodellen werden die theoretischen Grundlagen für den empirischen Teil der Arbeit gelegt. Neben allgemeinen Immobilienmarktcharakteristika werden auch die Besonderheiten von Zeitreihen- und Paneldaten, grundlegende Prognosemodelle wie auch Prognosetechniken und Performancemasse dargestellt.
Die Haupterkenntnisse des ersten Teils der Empirie, der Mieten untersucht, sind, dass ARIMA, GARCH und multivariate Regressionsmodelle grundsätzlich für Mietprognosen im deutschen Büroimmobilienmarkt geeignet sind. Es wird weiterhin beobachtet, dass GARCH Modelle eine höhere Prognosegüte als ARIMA Modelle im drei bis fünf Jahres Prognosehorizont erzielen, wenn in den untersuchten Städten erhöhte Volatilität feststellbar ist. Ebenso wird festgestellt, dass univariate Modelle die multivariaten Regressionsmodelle bzgl. der Prognosegüte in der kurzen Frist übertreffen. Das Gegenteil ist der Fall in der langen Frist. Abweichend von diesem Grundmuster gibt es allerdings Städte in denen eine Modellart permanent dominant ist. Es stellt sich auch heraus, dass Regressionsmodelle mit wenigen Faktoren höhere Prognosegüte liefern als solche mit komplexen Strukturen. Weiterhin lässt sich zeigen, dass das Mietniveau in der langen Frist hauptsächlich durch ökonomische Zusammenhänge bestimmt ist, präzise Prognosen allerdings Startwerte auf ökonomisch nachvollziehbarem Niveau benötigen.
Die Haupterkenntnisse des zweiten Teils der Empirie, der Total Yields untersucht, sind, dass multivariate Regressionsmodelle grundsätzlich für Total Yield Prognosen im deutschen Büroimmobilienmarkt geeignet sind. Ebenso stellt sich heraus, dass Regressionsmodelle mit wenigen Faktoren höhere Prognosegüte liefern als solche mit komplexen Strukturen. Weiterhin lässt sich zeigen, dass das Total Yield Niveau in der langen Frist hauptsächlich durch ökonomische Zusammenhänge bestimmt ist. Im Gegensatz zur Mietuntersuchung sind Startwerte auf ökonomisch nachvollziehbarem Niveau für präzise Prognosen weniger wichtig.

Kurzfassung (englisch)


This work is motivated by the research gap evident in the area of forecasting models for the German office market. Since rent, price or yield forecasting research is mainly done by commercially oriented organizations, this work delivers an examination from a scientific point of view. Thus the focus is set on an empirical investigation of several rent and total yield forecasting models for nine major German cities. Their applicability and performance are analyzed and city as well as forecasting horizon-specific patterns are determined and interpreted.
After the literature review, mainly covering Anglo-Saxon research, I derive the theoretical foundations which are important in executing the empirical part of the work. Therefore, I discuss theoretically general real estate market characteristics, the specifics of time series and panel data, common forecasting models, and forecasting techniques as well as performance measures.
The major findings of the first part of the empirical work, which contains the rent series investigation, is that ARIMA, GARCH and multivariate regression models are generally able to forecast rent series in the German office market. Furthermore, I observed that GARCH models are able to outperform single ARIMA models for forecasting horizons of three to five years, when increased volatility appears within the respective city rent series. Moreover, univariate models outperform multivariate regression models in the short run. On the other hand, multivariate regression models outperform the univariate models in the longer run. However, I found cities where one model permanently dominates. Furthermore, parsimoniously constructed multivariate regression models lead to considerably better forecasting performances than more complex multivariate ones. For the long run I also show that the rent level is mainly determined by its economic fundamentals. Nevertheless, precise forecasts require starting values at economically reasonable rent levels.
The major finding of the second part of the empirical work, which contains the total yield series investigation, is the general ability of multivariate regression models to forecast total yield series in the German office market. Again, parsimoniously constructed models outperform more complex models for the short run and for the long run. For the long run, I additionally demonstrate that the total yield is mainly determined by its economic fundamentals. The rent analysis prerequisite of starting values at economically reasonable levels cannot be neglected but can be relativized to some extent.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Gantenbein, Pascal (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Spremann, Klaus (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2009

Erstellungsjahr (yyyy)


2009

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3561

Quelle


Alexander Bönner: Forecasting Models for the German Office Market; Reihe GABLER EDITION WISSENSCHAFT; ISBN: 978-3-8349-1525-2 im Gabler Verlag, Wiesbaden, 2009

PDF-File


dis3561.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 10/29/2009 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]