Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Erfolg der Internal Control : eine empirische Analyse aus Sicht des Managements

Titel (englisch)


Success of the Internal Control : an Empirical Analysis from a Management Perspective

Autor/Autorin


Hunziker, Stefan

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


30.08.1978

Geburtsort



Matrikelnummer


01129337

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Internes Kontrollsystem; Organisation; Effizienz; Effektivität; Erfolgsfaktor

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Internes Überwachungssystem

Freie Stichwörter (englisch)


Internal Control; Determinants of success; Effectiveness; Efficiency; Cross-sectional study

Kurzfassung


Die Internal Control einer Unternehmung gilt allgemein als Führungsinstrument, das behilflich sein kann, die Ziele eines Unternehmens zu erreichen. Sie unterstützt Unternehmen grundsätzlich darin, eine wahrheitsgetreue Berichterstattung sicherzustellen, relevante Gesetze und Normen einzuhalten sowie die Effizienz und Effektivität der betrieblichen Prozesse zu gewährleisten.
Bis anhin sind nur wenige Beiträge veröffentlicht worden, die den Erfolg der Internal Control systematisch konzeptualisieren und empirisch überprüfen. In der vorliegenden Dissertation wird dieses Forschungsdefizit adressiert und ein theoretisch fundiertes und empirisch validiertes Erfolgskonstrukt der Internal Control entwickelt. Dabei wurden fünf Erfolgskriterien identifiziert, die auf organisationstheoretischen Effizienzansätzen basieren und anschliessend auf ihren relativen Beitrag zum Erfolg untersucht wurden. Die alleinige Entwicklung eines Erfolgskonstrukts bringt jedoch nur einen bedingten Forschungsfortschritt. Aus praktischer und wissenschaftlicher Sicht interessiert vor allem auch, was die relevanten Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Internal Control sind und von welchem situativen Kontext sie beeinflusst werden. Insgesamt konnten aufgrund theoretischer Überlegungen und empirischer Evidenz zehn Erfolgsfaktoren der Internal Control hergeleitet und konzeptualisiert werden.
Mittels einer breit angelegten Befragung von Schweizer Unternehmen und anschliessenden Varianz- und Dependenzanalysen konnten zahlreiche signifikante Zusammenhänge zwischen den Erfolgsfaktoren und dem Erfolgskonstrukt der Internal Control eruiert werden. Die empirischen Ergebnisse bestätigten in einem hohen Mass die aufgestellten Zusammenhangshypothesen. Somit konnten die gewonnenen Erkenntnisse einen Beitrag zum pragmatischen Wissenschaftsziel liefern, indem konkrete Erfolgsfaktoren und Gestaltungsempfehlungen für die Internal Control an das Management abgeleitet wurden. Im Wesentlichen tragen bestimmte Kombinationen von Control-Mechanismen, Gestaltungsparameter aus dem unternehmensinternen Umfeld sowie die Organisationsstruktur der Internal Control zum Erfolg bei. Der Erfolg der Internal Control selbst wird massgeblich durch Effektivitäts- und Effizienzkriterien sowie der organisatorischen Anpassungsfähigkeit determiniert.

Kurzfassung (englisch)


Internal Control is generally considered to be a management tool that is used to further the achievement of the company's objectives. At the same time, it enables companies to ensure a reliable reporting, to comply with relevant laws and standards and to ensure the efficiency and effectiveness of business processes.
However, until now few empirical contributions conceptualizing and empirically investigating the success of the Internal Control have been published. This dissertation addresses this research deficit and develops a theory-based and empirically validated success construct of the Internal Control. Five success criteria based on organization theory were identified and examined for their contribution to overall internal control success. However, the development of a success construct accounts only partially for the research progress. From a practical and scientific point of view, there is an interest to identify relevant factors that determine an effective and efficient Internal Control and how they are influenced by its context. Overall, ten factors of the Internal Control have been derived and conceptualized based on theoretical foundations and empirical evidence.
By means of an extensive empirical survey of Swiss companies and subsequent variance analysis and structural equation modelling, numerous significant correlations between the determinants of success and the success construct have been identified. The empirical results confirmed the hypotheses of correlation to a large extent. Thus, the findings contribute to the body of practical knowledge by deriving specific success criteria and recommendations on the design of the Internal Control to the management. In essence, certain combinations of control mechanisms, design parameters from the company's internal environment and the organizational structure of the Internal Control mainly contribute to success. The success of the Internal Control itself is heavily determined by criteria of effectiveness and efficiency as well as its potential for organizational adaptability.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Ruud, Flemming (Prof. PhD)

Korreferent/Korreferentin


Berndt, Thomas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4353

Quelle



PDF-File


dis4353.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 07/10/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]