Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Entwicklung von Lehrkonzeptionen durch Faculty Development

Titel (englisch)


Development of conceptions of teaching by means of faculty development

Autor/Autorin


Lehner, Marion Brigitte

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


30.08.1981

Geburtsort


Donauwörth

Matrikelnummer


12605390

Schlagwörter (GND)


Hochschuldidaktik; Hochschulentwicklung; Hochschule; Lehre; Lehr-Lern-Forschung; Einstellungsänderung; Metapher; Triangulierung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Sozialwissenschaften - 300

Freie Stichwörter (deutsch)


Zertifikatsprogramm; Einstellungsentwicklung; Lehrendenausbildung an Hochschulen; Visualisierung; Methodenmix

Freie Stichwörter (englisch)


Faculty Development; Conceptions of Teaching; Higher Education; Mixed-Methods

Kurzfassung


Ein systematisch erarbeiteter und empirisch überprüfter Vorschlag für die didaktische Ausgestaltung der Förderung von einstellungsbezogenen Lehrkompetenzen bei Lehrpersonen im Rahmen von hochschuldidaktischen Zertifikatsprogrammen wird bislang in der korrespondierenden Forschungsliteratur vermisst. Diese Arbeit hat den Anspruch, in einem gestaltungsorientierten ersten Teil sinnvolle didaktische Gestaltungsmöglichkeiten zur Förderung von lehrbezogenen Einstellungen bei Hochschullehrpersonen theoriebasiert herzuleiten. Diese didaktischen Interventionen zur Unterstützung einer konzeptuellen Weiterentwicklung bzw. eines Wandels der Lehrkonzeptionen in Richtung einer studierendenzentrierten Lehre werden praktisch im Rahmen des formellen Kursprogramms des dreisemestrigen Zertifikatsprogramms CAS Hochschuldidaktik der Universität St. Gallen umgesetzt.
Im empirischen Teil der Arbeit wird das erarbeitete Modell zur Förderung der lehrbezogenen Einstellungsentwicklung bei Teilnehmenden am Faculty Development evaluiert. Fünf Stufen für die Teilevaluation leiten die forschungsmethodische Vorgehensweise der Arbeit. Zur Annäherung an die Lehrkonzeptionen und an den Lehransatz als Bestandteile von lehrbezogenen Einstellungen werden sowohl Einzel- und Fokusgruppeninterviews, Verfahren der bildhaften Darstellung wie Metaphern und gestalthafte Visualisierungen, teilnehmende Beobachtungen, eine Dokumentensammlung sowie quantitative Fragebogendaten als Datenbasis herangezogen. Die Auswertung der Daten erfolgt in drei Phasen: Ein strukturiertes Bildanalyseverfahren sowie eine textbasierte qualitative Inhaltsanalyse der bildhaften Daten als erster Schritt, eine Fallanalyse von drei aggregierten Typen einstellungsbezogener Lehrkompetenzentwicklung als zweiter Analyseschritt sowie und eine fallübergreifende Analyse, welche qualitative und quantitative Daten vereint, als dritte Phase der Datenauswertung. Die Iterationsschritte der Datenauswertung ermöglichen eine Verdichtung der Daten, die ausdifferenzierte Hinweise für die praktische Ausgestaltung und Weiterentwicklung der didaktischen Interventionen zur Förderung der Einstellungsentwicklung für drei Entwicklungstypen der Lehrkonzeptionen gewährt: Für Lehrpersonen mit lehrendenzentrierten Einstellungen, für Lehrpersonen in einer Übergangsphase sowie für Teilnehmende, welche bereits zu Beginn des Programms studierendenzentrierte Lehrkonzeptionen aufweisen.

Kurzfassung (englisch)


To date there exists no empirically tested concept for the improvement of attitude-related teaching skills for university teachers involved in certificate programs in terms of didactics. In its first part, this paper aims to derive a theoretical approach on how to design programs which can help to improve attitudes related to teaching at universities. Those educational interventions supporting the conceptual development or change towards student-centered instruction are being practiced in the course of the certificate program CAS Hochschuldidaktik at St. Gallen University, running for three semesters.
The empirical study aims to assess the drafted concept in support of conceptual progression or change of the participants in a teaching-related faculty development. The evaluation is divided into five parts. In order to analyze the teacher's attitudes, their concepts of and approaches towards teaching have been investigated. Tools for data collection included semi-structured problem-based expert and focus group interviews, methods of image presentation such as metaphors and visualization, participant observation and documentation as well as quantitative questionnaire data. The analysis of data follows three steps. The first includes a structured analysis of images and an analysis of content based on written statements. The second step is a case study of the development of attitude related teaching skills, pooled in three types. The third and last step includes a comprehensive case study combining qualitative and quantitative data. Iteration of data evaluation supports the compression of data. This will be beneficial in its nuanced indication for designing an intervention which can improve the development of attitudes of the following three types: teachers with an attitude focusing on themselves in a teaching situation, teachers in a transition period, as well as teachers with a fundamental focus on students from the start.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Euler, Dieter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Brahm, Taiga (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Organisation und Kultur (DOK)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


22.02.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4475

Quelle



PDF-File


dis4475.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/06/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]