Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Latin America in the WTO : Participation and Influence in Multilateral Trade Diplomacy

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Palacio Roldán, Juan Fernando

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


27.02.1983

Geburtsort


Cañasgordas, Colombia

Matrikelnummer


10619377

Schlagwörter (GND)


World Trade Organization; Lateinamerika; Multilateralismus; Internationale Organisation; Kulturvergleich; Geschichte 1995-2014

DDC (Dewey Decimal Classification)


Sozialwissenschaften - 300

Freie Stichwörter (deutsch)



Freie Stichwörter (englisch)


Multilateral Diplomacy; Diplomatic Representation; International Organizations; State Influence in IOs; WTO; Latin America; Ethnography; Cross-Cultural Studies

Kurzfassung


Diese Doktorarbeit untersucht die Beteiligung lateinamerikanischer Länder in der Welthandelsorganisation (WTO). Die Dissertation erforscht die Arbeitsweise der multilateralen Handelsgemeinschaft und analysiert das Schaffen der diplomatischen Missionen in Genf über die letzten zwei Jahrzehnte (1995-2014). Basierend auf einer ausgiebigen Ethnographie der Agierenden in der diplomatischen Gemeinschaft sowie anhand von Archivdaten ermittelt diese Arbeit die Faktoren adäquater Mitgliederpartizipation im multilateralen Handelssystem. Gemäss herkömmlichen Anschauungen geht der Einfluss in internationalen Organisationen (IOs) mit der relativen Macht des Staates im internationalen System einher. Doch die im Rahmen dieser Dissertation gefundenen Erkenntnisse zeigen, dass die diplomatische Repräsentanz ebenso erklärend für die Partizipation und den Einfluss eines Landes ist wie die relative Macht. Diese interdisziplinäre Arbeit leistet einen Beitrag in den Bereichen der Internationalen Beziehungen, der IO-Studien und der WTO-Forschung. Sie kann Regierungen, dem privaten Sektor und der Zivilgesellschaft als Bezugspunkt für die Leistungsbewertung von WTO-Mitgliedern dienen und die Ausübung beispielhafter Arbeitspraktiken fördern.

Kurzfassung (englisch)


This dissertation studies the participation of Latin American countries in the World Trade Organization (WTO). The dissertation explores the functioning of the multilateral trade community and analyzes the work of the diplomatic missions based in Geneva for a period of 20 years (1995-2014). Drawing on an extensive ethnography to actors of the diplomatic community and on archival data, the dissertation unveils the factors behind effective member participation in the multilateral trade system. Common wisdom suggests that relative power in the international system is what explains the influence of states in International Organizations (IOs). Yet the evidence gathered in this dissertation shows that diplomatic representation is equally as important as relative power for explaining participation and influence in IOs. This interdisciplinary work makes a contribution to the field of International Relations, IO studies, and WTO scholarship, and can be useful to readers interested in Latin America's foreign policy. It may serve as reference to governments, the private sector, and civil society to assess member performance in the WTO, and to promote better practices.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Sánchez, Yvette (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Tussie, Diana (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Organisation und Kultur (DOK)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4553

Quelle



PDF-File


dis4553.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 10/11/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]