Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Jurisdictional Disputes in Parallel Proceedings : A Comparative European Perspective on Parallel Proceedings Before National Courts and Arbitral Tribunals

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Erk-Kubat, Nadja

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


28.03.1981

Geburtsort


Uzwil

Matrikelnummer


01651850

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Deutschland; Frankreich; Großbritannien; Rechtsstreit; Schiedsgericht; Zivilgericht; Zuständigkeit; Rechtsvergleich

DDC (Dewey Decimal Classification)


Recht - 340

Freie Stichwörter (deutsch)


Parallelverfahren; Zuständigkeitskonflikt; Schiedsverfahren; staatliche Gerichte; Internationale Schiedsgerichtsbarkeit; Kompetenzkonflikt

Freie Stichwörter (englisch)


Parallel Proceedings; Jurisdictional Disputes; Jurisdiction; Arbitral Proceedings; Arbitration; National Courts; Arbitral Tribunals

Kurzfassung


Was, wenn eine Vertragspartei ein Gerichtsverfahren einleitet, obwohl der Vertrag eine Schiedsklausel enthält? Wie hat ein staatliches Gericht zu verfahren, wenn eine Verfahrenspartei die Schiedseinrede erhebt? Wie hat sich ein Schiedsgericht zu verhalten, wenn die Frage der Gültigkeit der Schiedsvereinbarung vor einem staatlichen Gericht hängig ist? Bei Parallelverfahren vor einem staatlichen Gericht und einem Schiedsgericht stellen sich nicht nur diese, sondern eine Vielzahl von prozessualen und taktischen Fragen, mit denen sich Parteien, Gerichte und Schiedsgerichte zu befassen haben.
Obwohl die Vereinbarung einer Schiedsklausel Parallelverfahren vor einem staatlichen Gericht und einem Schiedsgericht grundsätzlich ausschliessen sollte, kommen solche nichtsdestotrotz vor, da sowohl staatliche Gerichte als auch Schiedsgerichte befugt sind, selbst über ihre Zuständigkeit zu entscheiden.
In solchen Situationen paralleler Zuständigkeit verfügen die Parteien über eine Reihe von Einreden und Klagen. Die Wahl der vor dem staatlichen Gericht oder dem Schiedsgericht zu erhebenden Einreden oder Klagen hängt von der jeweiligen Fallkonstellation ab. Diese Doktorarbeit widmet sich der rechtsvergleichenden Darstellung und Bewertung dieser Einreden und Klagemöglichkeiten in Bezug auf ausgewählte europäische Rechtsordnungen.

Kurzfassung (englisch)


What happens if a party initiates court proceedings, even though an arbitration agreement exists between the parties? How should a national court react when confronted with a jurisdictional objection that the parties have concluded a valid arbitration agreement? What is an arbitral tribunal to do if a national court addresses the question of whether the arbitral tribunal is competent to hear the case? The occurrence of parallel proceedings in national courts and arbitral tribunals gives rise to not only these, but also several additional procedural and tactical questions, both for the parties to the dispute and the adjudicatory bodies involved alike.
Although parallel proceedings should, in principle, be excluded by the parties' choice to have any future dispute settled by arbitration, situations of concomitant jurisdiction of a national court and an arbitral tribunal can nevertheless occur, because, as a general rule, both national courts and arbitral tribunals are competent to decide on their own jurisdiction.
Parties are empowered to remedy such situations of jurisdictional overlap between a national court and an arbitral tribunal. Remedies can be sought before national courts or before arbitral tribunals and the nature of the preferred remedy will depend on the specific constellation of the case. This doctoral thesis aims at depicting and evaluating in a European context, the pleas and actions available to parties in order to resolve the parallel jurisdiction of a national court and an arbitral tribunal.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller-Chen, Markus (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Born, Gary (Prof. J.D.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Rechtswissenschaft (DLS)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


17.02.2014

Erstellungsjahr (yyyy)


2014

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4226

Quelle



PDF-File


dis4226.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 02/23/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]