Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Free Trade Agreement between Chile and the United States: An Economic Analysis of the Potential Impact upon Chile

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Zechner, Carmen

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


1973

Geburtsort


Österreich

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Chile; USA; Nordamerikanische Freihandelszone; Freihandel

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Freihandelsabkommen; wirtschaftliche Integration; Präferenz / Aussenhandel; Entwicklungsländer; ökonomische Integration; Nord-Süd Abkommen; Entwicklungsland; NAFTA; Präferenzhandelsabkommen; Handelsschaffung; Handelsumlenkung; dynamische Effekte

Freie Stichwörter (englisch)


Trade economics; free trade agreement; preferential trade liberalization; economic integration; Chile; USA; North-South Agreement; developing country; NAFTA; trade creation; trade diversion; dynamic effects

Kurzfassung


Im Lauf des letzten Jahrzehnts haben Freihandelsabkommen weltweit stark zugenommen und ihre ökonomischen Auswirkungen werden vielfach diskutiert. Diese Dissertation über die ökonomischen Folgen für Chile aus einem möglichen Freihandelsabkommen mit den USA verfolgt zwei Ziele.
Erstens entwickelt sie auf der Grundlage bestehender Handelstheorien ein analytisches Konzept, mit dem die ökonomischen Auswirkungen einer bilateralen präferentiellen Handelsliberalisierung analysiert werden können. Diese Arbeit geht über frühere Ansätze hinaus, die sich allein auf die statischen Effekte der Handelschaffung und Handelsumlenkung konzentrierten. Sie untersucht auch dynamische und schwerer greifbare Effekte, die aber kritisch für die Wohlfahrtsanalyse eines Freihandelsabkommens sind, wie die neuen Umwelt- und Arbeitsbedingungen in den jüngsten Abkommen.
Zweitens untersucht die Arbeit den Fall einer wirtschaftlichen Nord-Süd Integration, d.h. zwischen einem Industrie- und Entwicklungsland, und analysiert insbesondere die Wohlfahrtseffekte für letzteres. Konkret erforscht werden die ökonomischen Folgen für Chile aus einem möglichen Freihandelsabkommen mit den USA. Die Analyse zeigt, dass sich die Effekte und Herausforderungen für das Entwicklungsland erheblich von denen in Abkommen zwischen Industriestaaten unterscheiden. Diese Auswirkungen auf das Entwicklungsland wurden bisher kaum erforscht. So haben sich zum Beispiel die meisten Studien über NAFTA allein auf die Wohlfahrtsimplikationen für die USA konzentriert und diejenigen für Mexiko ignoriert.
Die Dissertation bietet eine Diskussionsgrundlage für Entscheidungsträger in der chilenischen Handelspolitik und für Verantwortliche in anderen Entwicklungsländern, die vor handelspolitischen Optionen stehen. Das Konzept lässt sich insbesondere bei der ökonomischen Analyse eines Freihandelsabkommens zwischen den USA und anderen Ländern Lateinamerikas einsetzen, und darüber hinaus generell bei allen Nord-Süd Präferenzhandelsabkommen.

Kurzfassung (englisch)


The world economy has witnessed a sudden increase in free trade agreements (FTAs) generating a renewed debate on their economic impact. This thesis provides a framework for analyzing the impact of North-South economic integration, i.e. between a developed and a developing country, from the developing country's perspective. The case specifically analyzed is the economic impact on Chile of the potential FTA with the United States.
This thesis is a contribution to the research on preferential trade liberalization and to understanding developing countries' trade policy choices. Its objective is twofold. First, the study employs existing trade theory to develop an analytical framework to examine bilateral trade liberalization. This framework widens the spectrum of earlier approaches to assessing the benefits and costs of FTAs and goes beyond the static concepts of trade creation and trade diversion. This study includes dynamic and more intangible effects that are critical to a welfare evaluation of an FTA such as the new environmental and labor provisions in recent agreements.
Second, this thesis specifically analyzes a case of economic integration between a developed and a developing country and considers the welfare effects on the developing country. The analysis shows that the benefits and challenges facing the southern country differ from those found in FTAs between developed countries. Very little research has been done on the impact of a North-South agreement on the developing country. For example, in the case of NAFTA most studies focus on the welfare implications for the United States, but not on those for Mexico.
Understanding these economic effects can contribute to the formulation and implementation of trade policy in Chile, while also providing a background and basis for discussion at the international level. The framework of this study can be applied to the economic analysis of an FTA between the United States and other Latin American countries or of North-South trade agreements in general.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Baumer, Jean-Max (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Meier, Alfred (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


02.04.2002

Erstellungsjahr (yyyy)


2001

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2609

Quelle



PDF-File


dis2609.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/28/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]