Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Finanzplatzkommunikation – Ansätze zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Finanzplätzen durch Kommunikationspolitik am Beispiel der Schweiz

Titel (englisch)


Financial center communication – approaches to increase financial center competitiveness through communications policy

Autor/Autorin


Ulmer, Marion

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


26.04.1979

Geburtsort


Österreich

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Schweiz; Finanzplatz; Kommunikationspolitik

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Kommunikationsmanagement; Netzwerkkommunikation; Finanzzentrum; Wettbewerbsfähigkeit

Freie Stichwörter (englisch)


Communications policy; communications management; network communication; financial centre; competitiveness

Kurzfassung


Weltweit sehen sich Finanzplätze durch die technologischen und politischen Entwicklungen der letzten Jahre mit einem zunehmenden Wettbewerbsdruck konfrontiert. Daraus entsteht für Finanzplätze die Notwendigkeit, ihre Umfeldbeziehungen zu intensivieren und damit die Wettbewerbsposition zu stärken. Die Mittel der Kommunikation nehmen hier eine besondere Rolle ein, da durch sie Meinungsaustausch, Vertrauensaufbau sowie Verhandlungsarbeit stattfinden, durch welche die Rahmenbedingungen des Finanzplatzes beeinflusst werden. Damit der Einsatz von Kommunikation jedoch zu einer Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit führt, müssen Kommunikationsaktivitäten entwickelt, gestaltet und gelenkt werden. In der Dissertation wird daher ein Modell entwickelt, welches Finanzplatzkommunikation grundsätzlich erklärt und abbildet; aus diesem Modell wird ein Steuerungskonzept abgeleitet, welches Entscheidungs- und Handlungsfelder der Finanzplatzkommunikation aufzeigt. Ausgangspunkt bildet eine systemtheoretische Analyse der Interaktionsbeziehungen von Finanzplätzen, welche auf den zentralen Faktoren der Wettbewerbsfähigkeit von Finanzplätzen basiert. Diese sorgt für ein fundamentales Verständnis des Systemgefüges Finanzplatz und resultiert in der Definition von vier Beziehungstypen: Die internen Beziehungen zwischen den Finanzplatzakteuren, die Transaktionsbeziehungen mit dem Marktumfeld, die regulativen Beziehungen mit dem hoheitlichen Umfeld und die Anspruchsbeziehungen mit dem gesellschaftlichen Umfeld. Durch die Identifikation von Kommunikationsprozessen, welche die Interaktionsbeziehungen begleiten, kann aufgezeigt werden, welche Bedeutung der Kommunikationspolitik im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit von Finanzplätzen zukommt. Darauf aufbauend wird ein Modell entwickelt, welches eine Einordnung der Kommunikationsaktivitäten von Finanzplätzen ermöglicht. Das Modell wird während der Entwicklung durch Erkenntnisse aus Interviews bereichert und laufend durch Praxisbeispiele des Finanzplatzes Schweiz sowie anderer ausgewählter Finanzplätze validiert. Als praxisorientiertes Ergebnis wird ein Steuerungskonzept abgeleitet. In diesem werden Organisationsstrukturen und Programme vorgestellt, welche einen einheitlichen Auftritt des Finanzplatzes ermöglichen und damit die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Den Abschluss der Arbeit bilden Gedanken und Empfehlungen zur Kommunikationspolitik des Finanzplatzes Schweiz.

Kurzfassung (englisch)


All over the world, recent technological and political developments have increased the competitive pressures faced by financial centers. In order to succeed in this environment, financial centers must improve stakeholder relationships and become more pro-active in order to gain a competitive edge. However, to ensure successful communication all related activities must be developed, shaped and directed. Within the dissertation a model is developed, which explains financial center communication in principle and enables a classification of financial centers' communication activities. The model is accompanied by case studies which reveal the significance of communications policy for financial centers' competitiveness. Conclusions from the model lead directly to a practical management framework for financial center communication. This framework of organizational structures and programs provides opportunities for financial centers to strengthen their competitiveness.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Bernet, Beat (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schmid, Beat (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.02.2008

Erstellungsjahr (yyyy)


2007

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3438

Quelle



PDF-File


dis3438.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/30/2009 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]