Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Pattern-Based Business Model Design for E-Health Services

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Sprenger, Michaela

Unter Mitarbeit von


Mettler, Tobias (Prof. Dr.); Winter, Robert (Prof. Dr.)

Geburtsdatum


16.10.1984

Geburtsort


Engelskirchen

Matrikelnummer


12623195

Schlagwörter (GND)


Geschäftsmodell; Gesundheitswesen; Wirtschaftlichkeit

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Designmuster; Geschäftsmodelle

Freie Stichwörter (englisch)


Business models; Design patterns; E-health; Viability

Kurzfassung


Neue Technologien ermöglichen innovative elektronische Gesundheitsdienstleistungen (auch e-health services genannt) sowie Geschäftsmodelle, die auf neue Weise Wert kreieren, liefern und einbehalten. Allerdings scheitern viele dieser e-health services, weil sie kein ökonomisch sinnvolles Geschäftsmodell haben. Die verantwortlichen Geschäftsleute sind häufig einfach nicht in der Lage, ein solches Geschäftsmodell zu designen, da ihnen die entsprechende Erfahrung fehlt.
Designmuster, die Geschäftsmodellwissen zur Wiederverwendung dokumentieren, könnten Geschäftsleuten helfen, ihren Mangel an Erfahrung auszugleichen. Jedoch sind existierende Geschäftsmodell-Designmuster nicht speziell für den elektronischen Gesundheitsmarkt entwickelt und beachten daher auch nicht die spezifischen Eigenschaften dieser Domäne. Um zu gewährleisten, dass die präsentierten Geschäftsmodell-Logiken für den elektronischen Gesundheitsmarkt relevant sind, werden e-health Geschäftsmodell-Designmuster benötigt.
In dieser Dissertation wird mit Hilfe eines gestaltungsorientierten Ansatzes das Designmusterkonzept auf den e-health Bereich übertragen. Hierbei wird eine Vorlage entwickelt, die der Dokumentation von e-health Geschäftsmodell-Designmustern dient. Mit dieser Vorlage werden 37 e-health Geschäftsmodell-Designmuster erfasst. Diese werden anschliessend im Rahmen eines musterbasierten Geschäftsmodell-Designprozesses von Geschäftsleuten aus dem Gesundheitswesen evaluiert.
Die Dissertation liefert Beiträge für die Forschung, da das Designmusterkonzept in einen neuen Anwendungsbereich überführt wird. Die Designmuster verknüpfen Geschäftsmodell-Logiken mit bestimmten e-health Kontexten und zeigen damit, welche Geschäftsmodellidee unter den gegebenen Umständen wirtschaftlich ist.
Praktiker werden durch das Artefakt der Dissertation im effektiven und effizienten Design von ökonomisch sinnvollen e-health Geschäftsmodellen unterstützt. Die Designmuster liefern nicht nur einen Überblick über existierende e-health Geschäftsmodell-Logiken, sondern fördern auch die Kreativität und geben Orientierung im Geschäftsmodell-Designprozess. Praktiker können somit die Überlebensfähigkeit ihrer e-health services verbessern.

Kurzfassung (englisch)


New technologies are enabling groundbreaking e-health services as well as new business models that offer novel ways how to create, deliver, and capture value. However, many of these e-health services fail to be economically successful as they lack a viable business model. Business professionals in charge of e-health services are often simply not able to design such a business model as they lack the needed experience.
Design patterns that document business model knowledge for reuse might help business professionals overcome their inexperience. However, existing business model design patterns do not focus on e-health and, therefore, do not account for the specific characteristics of this domain. To ensure that the presented business model logics consider the unique traits of healthcare and are suitable for the e-health domain, e-health business model design patterns are needed.
This thesis follows a design science research approach to transfer the design pattern concept to the area of e-health business models. Here, a template to document e-health business model design patterns is developed which is the basis for documenting 37 business model logics of the e-health domain. The design patterns themselves and the pattern-based business model design process are evaluated with business professionals from the e-health area.
Overall, the dissertation offers contributions to research as well as to practice. It enhances research by transferring and adapting the idea of design patterns to a new application domain. Since the design patterns link business model logics to a certain e-health context, they add to research on viability by indicating which business model rationale is an economically viable choice under the existing circumstances.
The dissertation contributes to practice by supporting business professionals in the effective and efficient design of viable e-health business models. The e-health business model design patterns not only provide an overview of existing business model logics within e-health, but they also foster creativity and offer guidance during business model design. Hence, by applying the e-health business model design patterns practitioners can enhance the viability of their e-health services.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Winter, Robert (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Rohner, Peter (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


20.02.2017

Erstellungsjahr (yyyy)


2017

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4628

Quelle



PDF-File


dis4628.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/04/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]