Metadaten







Promotionsordnung


PromO17

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Lernkulturentwicklung zur Steigerung der organisationalen Agilität : Eine Design-Based Research-Studie

Titel (englisch)


Learning culture development to enhance the agility of organizations

Autor/Autorin


Krapf, Joël Daniel

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum



Geburtsort



Matrikelnummer


09608746

Schlagwörter (GND)


Agilität ; Bildung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Agilität; Lernkultur; Kulturentwicklung

Freie Stichwörter (englisch)


Agility; learning culture; culture transformation

Kurzfassung


In der vorliegenden Forschungs- und Gestaltungsarbeit wurden mit einem Design-Based Research-Ansatz Gestaltungsprinzipien der Lernkulturentwicklung zur Steigerung der organisationalen Agilität entwickelt.
Ausgangspunkt des dargestellten Forschungsvorhabens bildet eine Erläuterung der Problemstellung, bei der darauf eingegangen wird, weshalb und wie die digitale Transformation die Veränderungsdynamik für Unternehmen erhöht. Daraus wird die Notwendigkeit für Agilität als systemische Veränderungsfähigkeit abgeleitet und es wird begründet, weshalb Lernkultur hierzu einen elementaren Stellhebel darstellt.
Nach dieser Einleitung wird der theoretische Bezugsrahmen gespannt. Hierfür werden die notwendigen theoretischen Fundierungen gelegt, die sich aus der forschungsparadigmatischen und forschungspragmatischen Ausrichtungen ergeben. Es folgt – wie in der Gestaltungsforschung üblich – die Entwicklung der provisorischen Gestaltungsannahmen.
Anschliessend folgt die empirische Umsetzung, bei der zuerst der Praxispartner sowie die eingesetzten Methoden vorgestellt werden. Daraufhin wird die iterative Forschungs- und Gestaltungsarbeit mit drei unterschiedlichen Teams ausführlich präsentiert und reflektiert. Dabei wird insbesondere darauf eingegangen, wie in den verschiedenen Einzelfällen die Lernkulturentwicklung zur Agilitätssteigerung verfolgt wurde.
Die drei fallspezifischen Ergebnisse werden dann konsolidiert, um daraus im Sinne des Forschungsziels kontextsensitive Gestaltungsprinzipien der Lernkulturentwicklung zur Agilitätssteigerung zu erarbeiten. Dabei wird in einem Exkurs auch aufgezeigt, wie diese Prinzipien von der Praxis ohne wissenschaftliche Begleitung umgesetzt und skaliert werden können.
Die vorliegende Forschungsarbeit schliesst einerseits mit einem Rückblick, bei dem Forschungsergebnisse sowie -prozess reflektiert werden. Andererseits werden weitere Forschungsdesiderate aufgezeigt.

Kurzfassung (englisch)


In this study, a design-based research approach is used to formulate design principles of developing a learning culture that enhances the organizational agility.
The study begins by providing an explanation of the problem at hand, and it addresses the questions of why and how digital transformation increases the dynamics of change in organizations. Hence, the importance of agility as a systemic ability for change is highlighted. Further light is shed on the definition of a learning culture as an elementary lever for fostering agility.
Following the introduction, the theoretical framework is established. For this purpose, the necessary theoretical foundations are laid, which build on the research paradigmatic and research pragmatic orientations. Subsequently, following the well-established steps in conducting design-based research, tentative design assumptions are developed.
Subsequently, in the empirical implementation, the project partner and the methods used are introduced. This is then followed by the presentation and reflection on the iterative research with three distinctive teams. Thereby, the focus lies on the presentation of how the different teams approached the learning culture development in order to increase agility.
The three case-specific results are then consolidated for the purpose of formulating context-sensitive design principles of developing a learning culture for fostering agility. A digression is introduced to illustrate how the respective principles can be practically implemented and scaled without scientific support.
The study concludes with a review and a reflection on the research process and results. Finally, in moving the debate forward, further research desiderata are discussed.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Seufert, Sabine (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Bruch, Heike (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Organisation und Kultur (DOK)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.02.2019

Erstellungsjahr (yyyy)


2019

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4840

Quelle



PDF-File


dis4840.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 12/11/2018 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]